Startseite
  Über...
  Archiv
  Sie
  Spiegelbild
  Augenblick
  Zukunftsträume
  Gedankensplitter
  Momentaufnahme
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    ich-will-leben
   
    goldfeen

   
    nicki19

   
    liebe-trauer-tod-erlosung

    - mehr Freunde


Links
   Ich-will-leben
   Blaze
   Stella
   blue-spirit
   Hypnôse
   Ryan
   so-jealous


Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.

http://myblog.de/glas.rose

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

.:Und so weiter:.

In etwas mehr als fünf Stunden klingelt mein Wecker. Eigentlich hätte ich morgen frei - eigentlich, wenn da nicht die Tagesklinik wäre. Freitags und montags finden nämlich die Gruppenstunden statt. Ich war am Montag schon da, und es war mehr als seltsam. Begonnen wird mit einer Entspannungsübung. Muskeln anspannen und wieder lösen. 'Spüren Sie, wie das angenehme Gefühl der Entspannung sich in ihrem Körper ausbreitet?' Nein, tue ich nicht. Mich macht das ganze nur nervös, so sehr, dass ich aufstehen und fünfzehn Mal ums Haus rennen könnte [und das heisst was - für solche Aktionen fehlt mir nämlich im Allgemeinen die Energie]. Aber ich will ja guten Willen zeigen. Klar will ich das, auch wenn ich die Gruppentherapeutin nicht mag. Dabei kann ich nicht einmal sagen, warum das so ist. Sie ist mir einfach unsympathisch. Das war sie schon, als ich sie beim medizinischen Vorgespräch vor ein paar Wochen zum ersten Mal auf dem Gang gesehen habe. Ist aber eigenltich auch egal, denn ab morgen übernimmt eine andere Psychologin die Essgestörtengruppe. Wobei das Wort 'Gruppe' vielleicht etwas übertrieben ist - zur Zeit sind wir zu zweit. Es sollen aber nächste Woche noch zwei neue Patientinnen dazu kommen. Die, mit der ich jetzt in der Gruppe bin, ist übrigens Bulimikerin [und normalgewichtig, was für mich nicht unwichtig ist. Ich würde mich nur schwer damit anfreunden können, wenn eine der anderen dünner wäre als ich. Ja, das ist gestört und total krank, aber so denke ich nun mal], seit zehn Jahren schon. Lange Zeit. Und da fällt mir auf, dass ich fast genauso lange krank bin. Neun Jahre. Auch eine lange Zeit. Seltsam, wie sehr mir das gerade auffällt. Am Mittwoch war der sechste Todestag von meinem Vater. Ich war fünfzehn, als er starb. Und gerade kommt es mir so vor, als sei es erst gestern gewesen. Aber was soll ich dazu schon sagen? Dass ich in der Schule plötzlich weinend im Unterricht sass? Dass niemand, am allerwenigstens ich selbst, wusste, warum ich so still war [ob man es glaubt oder nicht, aber ich bin in der Schule stets gut gelaunt und fröhlich - Masken und so]? Dass mein Mathelehrer mich besorgt fragte, was geschehen sei? Oder einfach, dass ich so gerne erzählt hätte, was meine sonst so glückliche Fassade zum Bröckeln bringt, es aber einfach nicht konnte? Ich weiss es nicht. Weiss auch nicht, warum ich nach sechs Jahren auf einmal weinen konnte. Seltsam, sehr seltsam. Ich habe noch nie geweint, wenn es um meinen Dad ging. Und jetzt plötzlich fühle ich mich so leer, so einsam. Obwohl er nie für mich da war. Egal. Ich will nicht weiter darüber nachdenken. Aber wo wir schon beim Thema 'Vermissen' sind: ich vermisse meine Therapeutin. Morgen hätte ich einen Termin bei ihr gehabt. Freitag. Stattdessen muss ich fremden Menschen erzählen, dass ich jeden Tag mehrfach gekotzt habe, dass ich den ganzen Tag gehungert und abends gefressen habe. Dass ich mich dabei noch nicht einmal sonderlich schlecht fühle. Dass ich mich mal wieder selbst verletzt habe. Dass ich mich trotzdem nicht mehr spüre. Dass mir das alles eigentlich völlig egal ist. Es ist nicht meine Art, solche Ausdrücke zu verwenden, aber scheiss drauf. Ich sollte wohl allmählich ins Bett. Wie gesagt, in fünf Stunden muss ich wieder aufstehen. Und so weiter.

20.3.09 02:04
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nicki19 / Website (20.3.09 09:03)
hei, schön dass du dich mal wieder meldest. Das mit deinem Vater kann ich voll verstehen, das ging mir sehr ähnlich.
lg


so-je (22.3.09 00:09)
Oh, schön, dass du hier geschrieben hast.
Ich denke jeden Tag an dich!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung